Donnerstag, 21. Januar 2010

Sexarbeiterinnen und Feministinnen attackiert- durch andere Feministinnen.

Old news that make sad.

Feminist Fightback Bericht

Feminism: isn’t it about solidarity and unity for all women..?!

Kommentare:

charlotte sometimes hat gesagt…

was ich an manchen femministinnen nicht ab kann ist, dass sie meinen ihre meinung müsste auch meine meinung sein. das ist genauso unterdrückend und engstirnig, wie die unterdrückung die sie angeblich bekämpfen.

bubi zitrone hat gesagt…

@ charlotte: wenn das andere menschne machen, die sich nicht feminist_innen nennen, ist das dann ok?

Sina hat gesagt…

@Bubi Zitrone: Sorry dass ich Antworte obwohl die Frage an Charlotte galt..natürlich ist es nicht ok, egal wer so etwas macht. Doch es ist umso erschreckender wenn Frauen, welche behaupten für die Rechte von Frauen zu kämpfen, andere Frauen attackieren weil auch diese als Menschen mit Rechten wahrgenommen werden wollen und dies einfordern.

charlotte sometimes hat gesagt…

genau das meine ich doch. vielleicht war ich schwer verständlich, aber was ich anklage sind frauen die unter dem deckmantel des feminismus (und das ist nur ein beispiel man kann das auch auf tierschützer übernehmen und etliche andere gruppen...aber hier geht es nun mal darum).
schlimm finde ich es wenn so genannte feministinnen sich über prostitution echauffieren ohne eine ahnung davon zu haben ob die frauen da vielleicht freiwillig arbeiten. das ist blödsinn und dient nur dem eigenen ego. und das macht mich nunmal richtig wütent, die liste der dinge die ich in diesem feld anprangern könnte ist übrigens ziemlich lang.

b. zitrone hat gesagt…

ja, ich hätte gerne diese aussage noch im eigentlichen beitrag gelesen, denn den punkt kann ich gut nachvollziehen. siehe auch den aktuellen "feminist victory" der isländer_innen inform des verbots von striplokalen (ich glaube bei bitch irgwendwo etwas dazu gelesen zu haben).